Einfach nur laufen, sich treiben lassen

Vor ein paar Wochen erwähnte Ben, mit dem ich regelmäßig zusammen trainieren darf, beiläufig, er habe einen Beitrag gesehen, in dem es darum ging, einfach „nur“ locker und entspannt zu laufen, ohne ein klares Ziel. Sich einfach treiben lassen. Das  hat mich sofort angesprochen. Einfach nur laufen, sich treiben lassen weiterlesen

Alternative Marathonvorbereitung und ketogene Ernährung

In meinem Beitrag  „Den Weg als das Ziel erkennen“  beschreibe ich den Anfang und einen Zwischenstand nach 9 Wochen meiner diesjährigen alternativen Marathonvorbereitung (aMV). Heute, am 25.04.2020, habe ich das (vorläufige) Ziel erreicht. Einen Tag früher als ursprünglich geplant bin ich meinen „Corona-Marathon“ gelaufen. Es war genauso wie ich es im vorgenannten Beitrag bereits vor 3 Wochen antizipierte. Ich erreichte das Ziel mit einem Gefühl der Erleichterung, es wieder einmal geschafft zu haben. Es fühlte sich wieder herrlich an. Ich wurde wieder AK M50-Sieger und Gesamtsieger 😎 . Es gab auch diesmal keine Zuschauer an der Strecke. Dafür kam unser Vereinsvorsitzender extra vorbei, um für mich den Startschuss abzugeben . Kleiner Scherz 😛 , Klaus absolvierte gerade selber sein Training und wir quatschten kurz, bevor ich mich in Bewegung setzte. Alternative Marathonvorbereitung und ketogene Ernährung weiterlesen

Den Weg als das Ziel erkennen

Als ich Anfang des Jahres überlegte, ob ich wieder einen der Frühjahrsmarathons laufen soll, fühlte ich mich alles andere als fit. Ein 3 wöchiges Experiment mit Borax , das sich im Nachhinein als erfolgreich herausstellte, bewirkte zunächst eine spürbare Verschlechterung meines Fitnesslevels.  Ende Januar ging es mir wieder deutlich besser. Ich bin wieder dabei, beschloss ich. Bis zum Hamburg-Marathon waren es da allerdings nur noch 11 Wochen, eine Woche fehlte. Die Entscheidung fiel zugunsten des eine Woche später stattfindenden Hannover-Marathons. Den Weg als das Ziel erkennen weiterlesen

Sport ab 40: darauf sollten Frauen achten – Gastartikel

Das Magazin „Lebensfreude Aktuell“ richtet sich insbesondere an Frauen ab 45 Jahren. Die dort behandelten Themen decken sich zum Teil  mit  den Inhalten auf meiner Homepage. Auch die Zielgruppe dieses Online-Magazins frequentiert regelmäßig meine Homepage. Die Redaktion fragte mich nach der Möglichkeit, einen Gastartikel zu schreiben.   Das Thema war schnell gefunden, hier ist es: Sport ab 40: darauf sollten Frauen achten – Gastartikel weiterlesen

Kurs „Run in flow“

Bewegung ist Leben

Sich gemeinsam  an der frischen Luft  Bewegen, ohne Leistungsdruck, ohne Wettkampfgedanken, einfach mit und aus Freude  an Bewegung. So die Idee, die hinter dem Kurs „Run in Flow“ steckt.

Das Angebot richtet sich an alle, unabhängig vom Alter und aktuellem Leistungsniveau, die sich wieder laufend mehr und vor allem regelmäßig bewegen wollen. Unter fachlicher Anleitung wird jeder der Kursteilnehmer dort abgeholt wo er/sie gerade steht.

Im Rahmen dieses Kurses bewegen / laufen wir nicht nur gemeinsam. Ich gehe währenddessen „nebenbei“ auf folgende Themen ein: Kurs „Run in flow“ weiterlesen

Einzelcoaching – eine starke Frau

Es war Anfang August 2019, …

…kurz vor 11:30 Uhr. Es klingelte bei uns an der Tür. Ich trank nach einem 21 km Lauf gerade noch einen Eiweiß-Shake.  Meine Tochter unterbrach kurz ihr Frühstück und ging zur Tür. Es war Kerstin. Sie traf etwas früher als verabredet ein. Meine Tochter ließ Kerstin herein und führte sie in unser Wohnzimmer. Ich saß mit dem Shake in der Hand in meinem Lesesessel  in einer der Ecken des Wohnzimmers, knapp 2 Meter von Kerstin entfernt. „Hallo Kerstin“ rief ich ihr zu, „warte bitte noch einen Augenblick, ich bin gleich so weit“ fügte ich hinzu. „Oh, hallo Peter, ich habe dich gar nicht gesehen“ antwortete Kerstin. Ich  kann mein Gefühl von damals nicht mehr genau wiedergeben. Ich weiß nur, ich habe mich innerlich geschämt. Einzelcoaching – eine starke Frau weiterlesen

„Über mich“, Update 2019

Das war für mich das Jahr 2019

Laufen und Krafttraining

14.01.2019 – Eintrag in meinem Trainingstagebuch:

Ich bin super motiviert, fühle mich gut und blicke zuversichtlich in die Zukunft. Der HIIT-Lauf fühlte sich sehr gut an, es war ziemlich kalt, ca. 1 Grad, gefühlt aber deutlich kühler, durch starken kalten Wind.“

Die Motivation konnte ich lange aufrechterhalten. Nach dem  Hannover-Marathon und dem größtenteils erfolgreichen Coaching einiger motivierter Athleten , die ebenfalls einen Marathon laufen wollten,  nahm ich den Schwung ins zweite Halbjahr mit.  Mitte Oktober lief ich meinen zweiten Marathon in 2019. Schon während der Vorbereitung und dann während des Wettkampfs war die Luft jedoch raus. „Über mich“, Update 2019 weiterlesen

Vorbereitung auf einen der Frühjahrsmarathons (Hamburg, Hannover etc.)

Start Ende Januar/ Anfang Februar 2020

Ab Ende Januar bzw. Anfang Februar d.J. biete ich  einen Vorbereitungskurs  auf einen der Frühjahrsmarathons an. Der Kurs findet ab 3 Teilnehmern statt, maximal kann ich 6 Läufer/innen betreuen.

Zum Umfang, den Teilnahmevoraussetzungen, dem Preis etc. verweise ich dich auf die Seite „Coaching„.

Neben der alternativen Marathonvorbereitung, die ich seit 6 Jahren selbst praktiziere und die mittlerweile auch andere Läufer/innen erfolgreich angewandt haben, biete ich im Rahmen dieses Kurses auch die klassische Vorbereitungsmethode an. Auch eine Hybrid-Vorbereitung ist möglich. Vorbereitung auf einen der Frühjahrsmarathons (Hamburg, Hannover etc.) weiterlesen

Den Schmerz weglaufen

Als Ausdauerläufer…

…kommst du früher oder später an den Punkt, dass dir irgend eine Struktur des Bewegungsapparats weh tut.  Da stellt sich die Frage: Sollst bzw. darfst du weiterlaufen oder solltest du dich lieber schonen. Sobald du mit diesem Problem zu einem Arzt gehst, bekommst du in der Regel die Empfehlung, erst einmal nicht mehr zu laufen und dich zu schonen. Es gibt Schmerzen, die eine solche Empfehlung des Arztes rechtfertigen. Ich denke dabei zum Beispiel an den Fersensporn bzw. die Entzündung der Plantarfaszie  (Plantarfasziitis). Andere, meist unspezifische Schmerzen kann und sollte man meines Erachtens weg laufen, es zumindest versuchen. Das erfordert zugegebenermaßen etwas Kenntnisse in der Anatomie  und/oder ein gutes Gespür für den eigenen Körper. Den Schmerz weglaufen weiterlesen

Alternative Marathonvorbereitung – manchmal ist es zu wenig

Nach dem Marathon ist vor dem Marathon

Nach dem  gelungenen Frühjahrsprojekt  blieb ich weiterhin im Training. Wenn ich sowieso  5 Mal die Woche trainiere, kann ich gleich einen zweiten Anlauf in diesem Jahr wagen; so meine Idee, die irgendwann im Sommer dieses Jahres entstand. Einige Lauffreunde bekundeten zudem wieder ihr Interesse an einem gemeinsamen Training bzw.  der alternativen Marathonvorbereitung („aMV“). Das motivierte mich zusätzlich, also auf geht’s. Alternative Marathonvorbereitung – manchmal ist es zu wenig weiterlesen

Laufen ist die natürlichste Bewegungsform des Menschen und somit für ein gesundes Leben von Bedeutung. Begleitendes Fitnesstraining sorgt für effizientes Laufen und schützt vor Verletzungen. Gesunde Ernährung und möglichst wenig Stress sollten das Wohlfühlpaket abrunden. Dies sind die Themen, um die es auf diesem Blog geht.