Heilig Morgen Workout 2020

„…Heilig-Morgen-Workout,…

riecht nach einem Blogeintrag“, schrieb Ben am 23.12.2020, als wir uns für den nächsten Tag verabredet haben. Ich las seine Worte wie auch den Rest seiner Nachricht, schenkte ihnen aber keine besondere Aufmerksamkeit. Dafür hatte ich schon eine Idee, was wir am nächsten Tag tun würden, zumindest teilweise.

Am nächsten Morgen nahm Ben seine GoPro mit und lies sie während unseres Workouts immer wieder mitlaufen. Zuhause setzte er sich gleich daran und machte daraus das unten verlinkte Video. Herzlichen Dank dafür, lieber Ben 😛 .

Das Workout:

  • 10 Minuten, Klimmzüge -so viele wie möglich (Ben schaffte ganze 51! Ich durfte mich mit 44 geschlagen geben 😀 )
  • 5 Sätze á  15 sec. L-Sit auf die Minute (EMOTM)
  • 5 Sätze á 12 bulgarische Kniebeugen (je Bein) und 6 Liegestütze als Doppelsatz
  • Handstand (leider sind die Handstände von Ben nicht zu sehen, das hole ich noch nach 😉  )

Fröhliche Weihnachten 2020

Dein Peter Buchmann

 

Titelfoto: Buchmann „Heilig-Morgen-Workout 2020“

 

2 Gedanken zu „Heilig Morgen Workout 2020“

  1. Hi,

    schön wieder was zu hören bzw. lesen.

    Das workout hört sich gut an.

    Wie lange wärmst du dich dafür auf?
    Sind die Klimmzüge immer gleiche Variante?

    Ich mach aktuell immer 30 Minuten.
    Min. 100 Burpees, kombiniert mit hängen an klimmzugstange, Klimmzügen und Liegestützen.
    Als Abschluss 5x 45 sec Anfersen bzw. knieheben mit je 15 sec Pause.

    Für Verbesserungen bin ich immer offen.

    Eine Frage noch: du hast schon lange nichts mehr gepostet. Hat das einen bestimmten Grund? Evtl. hörst du auf damit?

    LG

    leansoccer.de

    1. Hallo leansoccer,

      danke für dein Feedback. Das Aufwärmen dauert unterschiedlich lange, beinhaltet aber im Wesentlichen die Schulter (-gelenke, -blätter), Handgelenke, Hüfte etc. Bei den Klimmzügen hatten wir unterschiedliche Varianten gemacht. Dafür ist die Leiter, die im Video zu sehen ist, sehr gut geeignet.
      Dein beispielhaftes Workout bzw. ein Teil davon klingt auch sehr gut 🙂 .
      Nein, ich habe nicht vor, damit aufzuhören. In den letzten Monaten lagen die Prioritäten einfach woanders. Ich hoffe, ich komme wieder öfter dazu, neunen Content zu produzieren.

      Viele Grüße
      Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.