Gesund Abnehmen mit Laufen & Fitness

Das Thema Personaltraining (PT) beschäftigt mich schon seit einiger Zeit. Das Betätigungsfeld ist groß und entspricht genau „meinen Themen“. Durch andere Prioritäten und relativen Zeitmangel infolge meines Fulltime-Jobs schaffte ich es bisher nicht, mich auch auf diesem Feld zu versuchen; bis zum Sommer dieses Jahres.

PT als Nachbarschaftshilfe

Jeannette, meine Nachbarin, war schon seit einiger Zeit sportlich aktiv und beschäftigte sich mit gesunder Ernährung. Es gelang ihr aber nicht, ihr altes Gewicht, das sie vor der Geburt ihrer Kinder hatte, wieder zu erreichen. Sie wollte gern noch ein paar Kilogramm abnehmen und fragte mich, ob ich ihr dabei helfen könnte.

Ich wollte eigentlich schon lange herausfinden, ob mir das PT Spaß machen würde und, noch viel wichtiger, ob meine Ernährungs-Tipps und „meine“ Workouts nicht nur bei „meinen Marathonis„, sondern auch „normalen“ Menschen  funktionieren. Also stimmte ich gerne zu. Wir haben uns auf 3 Monate Zusammenarbeit geeinigt. Gleich am Anfang fixierten wir unser Ziel: Gewichtsverlust zwischen 6 kg und 9 kg. Das hört sich nicht spektakulär an, ich weiß. Mir bzw. uns ging es aber darum, den Gewichtsabbau gesund und ohne zu hungern, zu erreichen. Es sollte keine Diät im herkömmlichen Sinne sein, sondern eher eine Initialzündung für nachhaltige Änderungen bei der Ernährung und beim Sport. Unter dieser Prämisse sind 2 bis 3 Kilogramm Gewichtsverlust pro Monat ein realistischer, guter Wert.

10 kg Fettabbau, 100% Muskelerhalt!

Mit (zusätzlich zu ihrem Lauf- und Athletiktraining)  zwei einstündigen Terminen pro Woche, in denen Jeannette die vielfältigen Möglichkeiten des funktionellen Kraft-/ Kraftausdauertrainings einschließlich einiger intensiver Laufeinheiten kennengelernt hat, sind es am Ende stolze 10 kg geworden. Was mich am meisten beeindruckte war die Tatsache, dass die verlorenen Pfunde zu fast 100% aus Fett bestanden. Jeannette hat 10 kg Fett abgebaut!

gesund-abnehmen

Das ist Jeannette am Anfang und am Ende der drei monatigen Zusammenarbeit (mit freundlicher Genehmigung von Jeannette 😀 ).

Ihre stoffwechselaktive Muskelmasse wurde komplett erhalten! Das ist ein Umstand, dem die meisten Abnehmwilligen keine große Bedeutung beimessen bzw. ihn gar nicht kennen. Genau dieser Umstand führt aber bei diesen Menschen, die nach ihrer Diät wieder „normal“ essen und in ihre alten Verhaltensmuster zurückfallen, zu dem bekannten Jojo-Effekt.

Jeannette´s Zusammenfassung

Ich bat Jeannette, die  drei Monate unserer Zusammenarbeit aus ihrer Sicht kurz zu beschreiben:

„Ich habe es schon so oft allein versucht und bin immer wieder in alte Verhaltensmuster zurückgefallen. Deshalb bin ich so froh, dieses Abenteuer erlebt zu haben. Die Ernährungsumstellung war erstaunlich einfach. Ich hätte vorher nicht gedacht, dass es so Vieles gibt, was ich trotz allem essen kann. Der Sport war schon anstrengend, durch die schnellen Resultate aber auch sehr motivierend. Auch die vielen Komplimente, die ich aus allen Richtungen bekam, motivierten mich zusätzlich. Die Routine, die sich über 3 Monate entwickelt hat, hat es zum Alltag werden lassen. Es war eine spannenende Zeit, die ich auf keinen Fall missen möchte. Ich würde es jederzeit wieder starten. Den Weg jetzt allein weiter zu gehen, ist manchmal etwas hoplrig. Ich weiß aber, dass ich es schaffen kann.“

Mein Fazit…

…nach den drei Monaten: Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, auch wenn zwei zusätzliche feste Termine pro Woche eine gewisse Zusatzbelastung darstellten. Jeannette hat es mir aber auch ziemlich leicht gemacht. Ihre Ernährung war schon vorher recht ausgewogen und sie setzte meine zusätzlichen Ernährungstipps gut um. Zudem ist sie gesund, sehr beweglich und an sich auch fit, so dass mir die Übungsauswahl für die Workouts relativ leicht fiel. Ihr Erfolg hat mich daher am Ende nicht überrascht, dafür umso mehr gefreut. Jeannette ist noch nicht am Ende ihrer Reise. Ich bin mir aber sicher, dass sie den Rest bis zu ihrem Idealgewicht (das muss sie für sich selbst definieren) ganz gut auch ohne meine Hilfe schafft.

Die Intention dieses Beitrags

Übergewicht ist ein großes Problem unserer Zeit. Ich habe bisher nicht viel darüber geschrieben, denn es steht nicht unbedingt im Fokus meines Interesses. Ich weiß aber, dass es ein riesiger Markt ist, auf dem  es für die Betroffenen schwierig ist, den Überbllick zu behalten und die gewünschten Resultate zu erzielen. Es gibt unzählige Abnehmtipps….und nun komme auch noch ich 😉 .

Abnehmen ist letztlich einfach, auch wenn es für viele nicht leicht ist. Einfach deshalb, weil man sich dafür „nur“ regelmäßig sportlich betätigen und bewusst ernähren muss (klingt abgedroschen, ich weiß; So ist es aber im Großen und Ganzen). Beim Sport ist es wichtig, auch einmal die Comfortzone zu verlassen. Kurze, intensive Workouts, einschließlich intensiver Laufeinheiten, abwechselnd mit langsamen Dauerläufen sind dafür ideal. Ob man dafür drei-, vier- oder fünfmal in der Woche trainieren bzw. sich sportlich betätigen sollte, ist mit Sicherheit sehr individuell.

Auch bei der Ernährung führen mit Sicherheit viele Wege nach Rom. Ein allgemeingültiges Rezept gibt es nicht und es wird es auch nie geben. Das weitgehende Weglassen von industriel stark verarbeiteten Nahrungsmitteln und ein bewusster Umgang mit Kohlenhydraten, damit meine ich auch eine an den eigenen Energiebedarf angepasste, möglichst nährstoffreiche Energieaufnahme, reichen schon aus. Etwas mehr Details dazu findest du hier. Das Kalorienzählen oder hungern etc.  ist dann völlig überflüssig; das hat Jeannette bewiesen.

Wie geht es mit meiner „PT-Kariere“ weiter?

Aktuell fehlt mir einfach die Zeit für das PT. Ich könnte mir aber nach dem erfolgreichen Test mit Jeannette ein Einzelcoaching grundsätzlich gut vorstellen, vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt. Herausforderungen gibt es da sicherlich genug.

Fitness und Übergewicht schließen sich gegenseitig aus. Wer fit werden bzw. bleiben will, wird immer auch ein gewisses Wohlfühlgewicht anstreben bzw. versuchen, zu halten. Das muss nicht zwangsläufig einen Körperfettanteil < 10% (Männer) bzw. < 20% (Frauen) bedeuten, dafür aber immer eine relativ schlanke Figur. Dabei könnte ich helfen, das weiß ich jetzt  😉 .

Dein Peter Buchmann

 

Foto: Pixabay.com, ©  „Abnehmen“

2 Gedanken zu „Gesund Abnehmen mit Laufen & Fitness“

  1. Hallo Peter,
    Ich gehe inzwischen regelmäßig laufen, kann dabei einfach am besten abschalten vom Alltag und werde fitter. Aber meine Ernährung und Gewicht sind noch nicht optimal. Welche Diät kannst du mir empfehlen, und wie sollte ich meine normale Ernährung am besten gestalten?
    Viele liebe Grüße Lilli

    1. Hallo Lilli,
      es freut mich, dass dir das Laufen dabei hilft, fitter zu werden. Deine Internetadresse hast du bei mir platziert, ich glaube, das war deine eigentliche Absicht hinter dem Kommentar. Sonst müsste ich an deiner Stoffwechseldiät zweifeln. Sollte ich mich irren, kannst du es gerne noch einmal versuchen 🙂 .
      Viele Grüße, Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.