Beweglichkeits-Adventskalender 2016, 7. Türchen -Hüfte; Hüftgelenkkapsel-

„Das Hüftgelenk – Schlüsselrolle in der Laufbewegung“
Zitat aus „natural running“ von Dr. Matthias Marquardt.

Die Bedeutung der Hüften/ der Hüftmuskulatur habe ich im Rahmen der Beweglichkeitsanalyse kurz erwähnt. In der Hüfte können wir unsere Beine dreidimensional bewegen: beugen und strecken, nach außen und innen rotieren sowie anziehen (Adduktion) und abspreizen (Abduktion). Auf den Hüftgelenken ruht die gesamte Körperlast, sobald wir eine senkrechte Haltung einnehmen (auch beim Laufen).

Damit die Hüften ihre volle Funktionsfähigkeit entfalten können, müssen alle beteiligten Strukturen, insbesondere die Hüftgelenke, die Faszien und die Muskeln, gut funktionieren. Dies ist oft durch einseitige, falsche oder gar keine Belastung nicht der Fall.

Für eine gute Funktionalität des Hüftgelenks sind viele Faktoren relevant. Ich bin kein Arzt etc. und kann diese Faktoren nicht aufzählen und schon gar nicht im Detail erklären. Einer dieser Faktoren ist jedoch die Position des Oberschenkelknochens innerhalb der Hüftgelenkkapsel. Dieser sollte hinten auf der Pfanne liegen. Nicht selten befindet er sich jedoch, bedingt durch unseren Lebenswandel (u.a. durch langes Sitzen!), zu weit vorne und verursacht ggf. durch eingeklemmtes Gewebe Hüftschmerzen (Impingement). Ziel der heutigen Mobilisation ist es, die Position des Oberschenkelknochens zu verbessern. Das soll lt. Kelly Starrett mit Hilfe einer Distraktion (Auseinanderziehens) der Gelenkkapsel, deren Gewebe auch  verhärten kann, am besten mit einem Widerstandsband funktionieren.

Hüftgelenkkapsel ist die kräftigste des menschlichen Bewegungsapparats

Die Hüftgelenkkapsel ist beim Menschen dicker und kräftiger als jede andere Gelenkkapsel. Inwieweit bzw. wann eine solche Distraktion zum gewünschten Resultat führt/ führen kann, kann ich schlecht einschätzen. Lt. Kelly Starrett kann man mit den hier vorgestellten Mobilisationen „die normale Hüftfunktion schnell wieder herstellen“. Da ich ihn für sehr kompetent halte, empfehle ich diese Mobilisation als Einstieg in die weiteren Beweglichkeitsübungen im Hüftbereich.

Merkmale der heutigen Mobilisation:

Bewegungssystem: Gelenke

Körper-Bereich: Hüfte

Mobilisationsmethoden: Mobilisation der Hüftgelenkkapsel, Distraktion mit Widerstandsband

Vielleicht hilft dir alleine schon diese Mobilisation weiter. Wenn nicht, benötigst du wahrscheinlich (so wie ich) noch weitere Übungen, um spürbare Verbesserungen in der Hüftbeweglichkeit zu erzielen. Probieren geht über studieren 😉 .

Dein Peter Buchmann

 

Foto: privat, „Hüftgelenkkapsel Mobilisation“

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.