Beweglichkeits-Adventskalender 2016, 5. Türchen -Beine; Wade und Quadrizeps-

Streckerkette

Die Waden (M. gastrocnemius und M. soleus) und die vorderen Oberschenkelmuskeln (M. quadriceps femoris, oder Quadrizeps) gehören zu der sogenannten Streckerkette. Die Wade streckt den Fuß im Sprunggelenk, der Quadrizeps das Bein im Knie. Sie neigen nicht nur bei Läufern zu Verhärtungen und Verkürzungen. Das Ende (bzw. den Anfang, je nachdem aus welcher Richtung man schaut) der Streckerkette bildet übrigens die Zehenmuskulatur!

Die üblichen Schuhe, auch Laufschuhe, weisen eine Sprengung, d.h. eine Erhöhung der Ferse, auf. Je höher der Absatz, umso größer die Differenz zwischen dem Vorfuß und der Ferse. Das wirkt sich mit der Zeit negativ auf die Waden aus; sie adaptieren sich an die Stellung, in der sie sich lange Zeit befinden, und verkürzen sich einfach 🙁 .

Vorfuß-/Mittelfuß-Läufer beanspruchen die Waden stärker als Fersenläufer. Das ist zwar gesünder für den Bewegungsapparat, die Waden bedürfen dafür aber regelmäßiger Pflege, damit sie uns zuverlässig ihre Dienste leisten.

soleus_massage gastrocnemius_massage quadrizeps_massage

Verhärtete Waden und Oberschenkel als Ursache für Knieschmerzen

Selbst, wenn die Muskeln und Faszien adaptiv nicht verkürzt sind, können sie sich durch viel Belastung, ob beim Laufen, Gehen oder Stehen, verhärten. Sie üben dann viel Zug auf das Kniegelenk aus. Diese Erfahrung durfte ich persönlich machen, nachdem ich bei der Arbeit (endlich) einen Stehtisch bekam. Ich stand fast den ganzen Tag, denn vom Sitzen hatte ich genug. Das machte sich zwar bei meinen Hüftbeugern positiv bemerkbar, meinen Knien, insb. meinem linken Knie (da habe ich aber auch bei der Beweglichkeitsarbeit übertrieben 😡 ), tat dieser abrupte Belastungswechsel jedoch nicht gut. Mit den heute vorgestellten Übungen habe ich das Problem größtenteils ganz gut in den Griff bekommen; bis auf noch leichte Schmerzen im linken Knie 🙁 .

Merkmale der heutigen Mobilisation:

Bewegungssystem: Faszien und Muskeln

Körper-Bereich: Beine

Mobilisationsmethoden: Triggerpunktmassage mit Lacrosseball, DuoBall und Hartschaumrolle

 

Mit dieser Mobilisation trägst du zu einer Verbesserung deiner Dorsalflexion bei. Das kommt dir bei den kniedominanten Bewegungsmustern (u.a. Kniebeuge) zugute.

Mach deine Streckerkette wieder geschmeidig 😉 .

Dein Peter Buchmann

 

Foto: privat, „Triggerpunktmassage“, Bilder im Text:“Soleus_Massage“, „Gastrocnemius_Massage“, „Quadrizeps_Massage“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.