Der Fitness-Adventskalender 2014, 13. Türchen -„Der unsichtbare Stuhl“-

Dauer nur 5 Minuten!

Sitz entweder am Stück (dürfte schwierig werden 🙂 ) oder mit Pausen -auch über den Tag verteilt- insgesamt 5 Minuten auf dem unsichtbaren Stuhl.

Ausführungshinweise:

  • Lehne dich mit dem Rücken gegen eine Wand oder Tür
  • Gehe mit den Füßen so weit nach vorne bis du in der Hüfte und in den Knien in etwa einen rechten Winkel erreicht hast
  • Halte die Position so lange wie du kannst 🙂 .

Warum lohnt sich diese Halteübung?

Mit dem unsichtbaren Stuhl trainierst du hauptsächlich deine Oberschenkel (Quadrizeps und die Ischiocrurale Gruppe) und die Gesäßmuskulatur. Die Übung ist somit eine gute Alternative für Kniebeugen. Wie bei allen statischen Übungen (z.B. auch Frontstütz oder Seitstütz), gibt es auch hier zwischendurch keine Möglichkeit, sich kurz auszuruhen. „Der unsichtbare Stuhl“ ist daher eine ziemlich anstrengende Übung.

Gerade zu dieser Jahreszeit kann diese Übung für dich interessant sein. Falls du vorhast, in den Skiurlaub zu fahren, solltest du deine Oberschenkelmuskulatur auf die bevorstehende Belastung gut vorbereiten. Das Brennen in den Oberschenkeln während der Abfahrten und der anschließende Muskelkater dürften dann ausbleiben bzw. deutlich schwächer ausfallen. Der Skiurlaub macht dann einfach mehr Spaß 😀 .

Auch für den Alltag bringt dir diese Übung Vorteile. Wenn du z.B. auf eine öffentliche Toilette gehen musst, wirst du dich vermutlich nicht hinsetzen wollen. Es fällt dir dann leichter, dich hinzuhocken, wenn du öfter auf dem unsichtbaren Stuhl gesessen hast 🙂 .

Wir Läufer müssen/wollen uns meistens vor einem Wettkampf noch schnell „erleichtern“;  und keiner möchte sich in einem Dixi-Klo auf die Klobrille setzen, oder?

Wie du siehst, kommt dir regelmäßiges Sitzen auf dem „unsichtbaren Stuhl“ in vielen Lebenslagen zugute 😀 .

Punkteregel:

5 Minuten am Stück = 40 Punkte
Abzug pro Pause: 4 Punkte.

Mein Score:

3 Pausen (1:30 Minuten „gesessen“ + Pause + 1:30 Minuten  „gesessen“ + Pause + 1:00 „gesessen“ + Pause + 1:00 „gesessen“). Abzug 12 Punkte = 28 Punkte.

Gesamtpunktzahl seit dem 01.12.2014: 447 Punkte

Bei 1:30 Min. haben meine Beine ganz schön gezittert 🙂 .

Wenn du diese Übung bisher noch nie bzw. noch nicht so oft gemacht hast, macht es m.E. Sinn, zunächst mit 30 Sekunden zu beginnen und dich an die 1:00 Minute am Stück heranzutasten. Mit der Zeit wird es immer besser 😉 .

Ich wünsche dir einen entspannten, aktiven Tag

Dein Peter Buchmann

 

Foto: Privat, “Buchmann-unsichtbarer Stuhl”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.