Fitness-Adventskalender 2014, 2. Türchen -tiefe Hocke-

Dauer nur 5 Minuten!

Sitz entweder am Stück oder mit Pausen -auch über den Tag verteilt- insgesamt 5 Minuten in der tiefen Hocke.

Darauf solltest du dabei achten:

  • Knie nicht über die Zehenspitzen schieben
  • Füße möglichst parallel halten; Leicht nach außen ausgestellte Füße sind auch in Ordnung. Sie erleichtern die „Übung“ (eigentlich ist es keine Übung, sondern nur eine aktivere Körperhaltung) bei eingeschränkter Beweglichkeit in der Hüfte
  • Den unteren Rücken möglichst gerade halten (ich gebe zu, es gelingt mir leider auch nicht durchgehend, den Rücken gerade zu halten 😳 )
  • Die Knie zeigen in Richtung Füße bzw. werden aktiv nach außen gedrückt
  • Eine Fersenerhöhung erleichtert deutlich die tiefe Hocke (so auch bei mir, wie du am Titelbild gut erkennen kannst 😉 ) und ist bei Bedarf „erlaubt“; besser ist natürlich barfuss ohne Zusatzhilfe.
  • Die Position der Arme ist egal.

Hintergrund: Fitness-Adventskalender 2014, 2. Türchen -tiefe Hocke- weiterlesen

Fitness-Adventskalender 2014, 1. Türchen -Der Liegestütz-

Dauer nur 1 Minute!

Mache in 60 Sekunden so viele Liegestütze wie möglich.

Regel: Du musst bei jedem Liegestütz den vollen Bewegungsumfang ausnutzen, d.h. dich soweit absenken, dass du mit der Brust fast den Boden berührst. Beim Heben auf die komplette Ellenbogenstreckung achten.

Kurzcharakteristik des Liegestütz: Fitness-Adventskalender 2014, 1. Türchen -Der Liegestütz- weiterlesen

Der Fitness-Adventskalender 2014

Weihnachten steht vor der Tür. Das wird mir spätestens dann bewusst, wenn es wieder darum geht, was kommt diesmal in den Adventskalender der Kinder (siehe Titelbild 😀 ) hinein. Ich gebe zu, darum kümmert sich immer meine Frau, und ich bin ihr dafür (und nicht nur dafür) sehr dankbar.

Was mir bei der Vielzahl an Adventskalendern auffällt ist, dass diese ausschließlich zum Konsumieren da sind. Sei es Süßigkeiten -nicht nur für Kinder 😉 – oder die überall zum „einmaligen Schnäppchenpreis“, und natürlich nur solange der Vorrat reicht, angebotenen Konsumgüter. Es ist für den Einzelhandel ein super Zusatzgeschäft neben dem eigentlichen Weihnachtsgeschäft. Der Fitness-Adventskalender 2014 weiterlesen

Funktionelles Krafttraining mit CrossFit® für Läufer

Dem Krafttraining wird in der Läuferszene im Allgemeinen zu wenig Beachtung geschenkt. Nicht, dass es in den einschlägigen Medien (Bücher, Zeitschriften, Internet) nicht genug Hinweise auf die Vorteile des Krafttrainings gäbe. Die gibt es zur Genüge. Lediglich die Einsicht, dass auch das Krafttraining zum Lauftraining dazu gehört, fehlt bei den Meisten.

Krafttraining ist nicht gleich Krafttraining!

Wenn du bereits meine Artikel zum Thema Marathonvorbereitung gelesen hast, weißt du, dass ich das funktionelle Krafttraining empfehle (und auch selbst regelmäßig praktiziere 🙂 ). Das isolierte Krafttraining an Maschinen betrachte ich grundsätzlich als eher suboptimal. Funktionelles Krafttraining mit CrossFit® für Läufer weiterlesen

Die Kohlenhydrate im Ausdauersport – Teil 2 –

Bevor du das hier liest, empfehle ich dir, zuerst den 1 Teil zu diesem Thema zu lesen.

Sport und dauerhaft (very) low carb sinnvoll?

Während eine kurze Phase, zum Beispiel 3 Monate, der speziellen Marathonvorbereitung, in der tlw. auch very low carb praktiziert wird, durchaus positive Effekte haben kann (u.a. deutlich verbesserter Fettstoffwechsel, Gewichtsreduktion), ist eine dauerhafte (very) low carb Ernährung für dich als Sportler (und auch Nicht-Sportler) nicht unkritisch. Um das zu erläutern, muss ich etwas weiter ausholen und mich auf ein für mich etwas wackeliges Terrain begeben (ich bin ja schließlich kein Biochemiker); ich wage es trotzdem 😉 . Die Kohlenhydrate im Ausdauersport – Teil 2 – weiterlesen

Die Kohlenhydrate im Ausdauersport – Teil 1 –

Das Thema Ernährung ist ein sehr heikles Thema, teilweise fast schon eine Art Religion. Es gibt mittlerweile unzählige Ernährungsstrategien; die Paleo-diet, low carb, slow-carb, low fat, LOGI, Sears-diet, ketogen, vegetarisch, vegan etc. pp. Fast jeder Verfechter einer bestimmten Ernährungsform behauptet, dass seine Ernährung die richtige, ja die gesündeste ist. Auch moralische Aspekte werden gerne in die Waagschale geworfen; also kein leichtes Thema 😉 .

Es wäre von mir anmaßend zu behaupten, dass ich über alle diese Ernährungsformen sehr gut Bescheid weiß. Da ich mich aber mit dem Thema Ernährung seit mehr als 3 Jahren intensiv beschäftige und das eine oder andere bereits selbst ausprobiert habe, bin ich der Meinung, dir trotzdem einige wertvolle Tipps geben zu können. Die Kohlenhydrate im Ausdauersport – Teil 1 – weiterlesen

Der Laufstil – Vorfußlauf vs. Fersenlauf

sportschuh

Bei dem Thema Laufstil streiten sich die Gelehrten seit Jahren. Um es vorweg zu nehmen, ich bin seit mittlerweile 10 Jahren Vorfußläufer und davon überzeugt, dass dies der einzig sinnvolle, „artgerechte“ Laufstil ist. Der Laufstil – Vorfußlauf vs. Fersenlauf weiterlesen

Marathonvorbereitung – Teil 3

Im Teil 2 der Marathonvorbereitung habe ich den Lauf-Teil erläutert. Im 3 und (vorerst) letzten Teil zu diesem Thema gehe ich auf das begleitende Krafttraining ein.

Zum Thema Krafttraining gibt es unzählige Bücher und im Internet lassen sich mittlerweile noch mehr Informationen dazu finden. Um den Rahmen nicht zu sprengen, möchte ich daher hier nur auf die aus meiner Sicht wichtigsten, effektiven Übungen, die das Lauftraining sinnvoll ergänzen, eingehen. Bei diesen Übungen wird in der Regel die Kraftausdauer und die, im Teil 2 bereits erwähnte, Rumpfstabilität trainiert. Neben der Kraftausdauer kannst du beim Krafttraining auch die Schnellkraft oder die Maximalkraft trainieren, oder du legst den Fokus auf den maximalen Muskelaufbau. Da unsere Zielsetzung jedoch der Marathonlauf ist, also die AUSDAUER, bildet das Kraftausdauertraining den Schwerpunkt des begleitenden Krafttrainings. Marathonvorbereitung – Teil 3 weiterlesen

Marathonvorbereitung – Teil 2

Im Teil 1 zum Thema Marathonvorbereitung habe ich über das klassische Marathonvorbereitungstraining und dessen mögliche Nachteile geschrieben. Abschließend wies ich auf die Möglichkeiten einer alternativen Marathonvorbereitung hin.

Auf die Details der alternativen Marathonvorbereitung gehe ich nun in diesem Artikel ein.

Zunächst müssen wir uns vor Augen führen, welche Fähigkeiten für einen Marathon trainiert werden bzw. gut ausgeprägt sein sollten. An erster Stelle steht ein gut funktionierender

Fettstoffwechsel. Marathonvorbereitung – Teil 2 weiterlesen

Marathonvorbereitung – Teil 1

Für viele Freizeitläufer ohne Wettkampferfahrung, aber auch für ambitionierte Hobby-Läufer, die bisher eher auf den kürzeren Distanzen unterwegs sind, stellt der Marathon eine echte Herausforderung dar. Viele trauen sich nicht an die Königsdistanz des Laufsports, weil sie die Strapazen in der Marathonvorbereitung fürchten. Des Weiteren kursieren in der Läuferszene unzählige Geschichten über die ominöse „Mauer“ oder den „Mann mit dem Hammer“. „Der Marathon fängt erst ab km 30 oder 32 oder gar 35 … an“, hört und liest man immer wieder. Dies sind Aspekte, die verständlicherweise bei vielen Läufern Ängste auslösen und dazu führen, dass sie die Herausforderung erst gar nicht annehmen. Marathonvorbereitung – Teil 1 weiterlesen