Archiv der Kategorie: Ernährung

Meine Laufleistung nach einer Schwermetallentgiftung – Gastartikel von Robert Krug

Gastartikel von Robert Krug.

LaufenundFitness: Robert ist Autor der Bücher “Von Zucker, Blut und Brötchen: Gesund durch Selbstoptimierung und genetisch korrektes Essen” und “Keto & LowCarb für Selbstoptimierer: Mehr Leistung. Mehr Leben. Mehr Spass.”. Wie ich auf Robert aufmerksam wurde und was seine Laufleistung damit zu tun hatte, beschreibe ich in dieser Buchrezension.

Ich bin der Meinung, dass das Thema Schwermetalle uns alle mehr oder weniger betrifft. Wir können uns den Umwelt-, Nahrungs- und sonstigen Giften leider nicht gänzlich entziehen. Des Weiteren bin ich davon überzeugt, dass die Belastung mit Schwermetallen zumindest unsere Laufleistung negativ beeinflusst, wenn wir auch ansonsten ganz gesund zu sein scheinen. Bei dem einen wirken sich die Schwermetalle mehr und bei dem anderen weniger auf seine Leistungsfähigkeit aus. Robert ist das beste Beispiel dafür.

Jetzt lasse ich gerne Robert zu Wort kommen: Meine Laufleistung nach einer Schwermetallentgiftung – Gastartikel von Robert Krug weiterlesen

Von Zucker, Blut & Brötchen – Robert Krug

Von Zucker, Blut & Brötchen
-Gesund durch Selbstoptimierung und genetisch korrektes Essen- von Robert Krug,

2. Auflage 2019 (484 Seiten).

Robert Krug „lernte ich im Strunz-Forum kennen“.  Er ist dort vom Anfang an sehr aktiv und gibt stets auf jede Frage der vielen Forums-Mitglieder mindestens eine passende Antwort. Solche hilfsbereiten Menschen mit viel Ahnung in Biochemie gibt es im Strunz-Forum viele. Warum wurde ich auf Robert aufmerksam?  Weil er einmal schrieb, dass er jahrelang nicht laufen konnte. Nachdem er die meisten seiner Schwermetalle erfolgreich los wurde und seine Ernährung auf die „genetisch korrekte Kost“ umstellte, konnte er wieder laufen. Irgendwann schaffte er wieder 10 Kilometer am Stück, und das in ca. 50 Minuten. Na ja, 5er Pace ist vielleicht nichts Besonderes, aber nach dieser Vorgeschichte?

Ich war überrascht als ich erfuhr, dass Robert über seine Erfahrungen mit Schwermetallen und vielem mehr ein Buch geschrieben hat. Irgendwann kontaktierte ich Robert und bot ihm an, mir das Buch durchzulesen und gegebenenfalls eine Rezension darüber zu schreiben.  Robert stellte mir darauf hin ein Exemplar kostenlos zur Verfügung und ich begann es zu lesen. Es stand für mich ziemlich schnell fest, dass ich über Roberts Buch  einen Artikel schreiben würde. Von Zucker, Blut & Brötchen – Robert Krug weiterlesen

Coaching

Einzel- und Gruppen-Coaching

Ich biete ab sofort Coachings an, sowohl Einzel- als auch Gruppen-Coaching. Meine bisher gemachten Erfahrungen im Coaching waren durchweg positiv. Ich möchte mein in den letzten Jahren erworbenes, mittlerweile breites Wissen sehr gerne an dich weitergeben. Wissen rund um Laufen und Fitness (Fitness im Sinne meiner Begriffsdefinition davon) gepaart mit Tipps zur gesunden Ernährung und diversen Bio-Hacks. Nur das alles in Kombination führt, so meine Überzeugung, zu nachhaltig positiven Ergebnissen.

Meine Absicht ist es, dich -entsprechend deiner Zielsetzung- ein Stück deines Weges zu begleiten und dich anschließend deinen weiteren Weg, ausgerüstet mit genügend Wissen, mit einem guten Gefühl alleine gehen zu lassen. Coaching weiterlesen

Einzelcoaching – Nur ein Tritt in den Hintern

Nachdem ich im Oktober letzten Jahres die Bewerbungs-Mail von Ben las, war mein erster Gedanke: „Du brauchst nur einen Tritt in den Hintern“.

Er ist doch schon fit

Was kann ich bei jemandem, der sich bereits bewusst (gesund?) ernährt, sportlich ist, früher sogar im Verein turnte und kein offensichtliches Übergewicht oder sonstige Krankheiten hat, herauskitzeln? Das war meine erste Frage und zugleich die Haupt-Motivation. Meine zweite Motivation war: Ein Lehrer, dazu Sportlehrer, benötigt anscheinend meine Hilfe, um wieder fit(ter) zu werden. Ich fand es schon ziemlich beeindruckend und gleichzeitig mutig von Ben. Nicht jeder in seiner Situation würde sich darauf einlassen, draußen herumzuturnen und dabei „Gefahr zu laufen“, von den eigenen Schülern oder deren Eltern gesehen zu werden. Ich sagte Ben sehr gerne zu. Einzelcoaching – Nur ein Tritt in den Hintern weiterlesen

Einzelcoaching – mit Training, gesunder Ernährung und Motivation zum Erfolg

Im Oktober letzten Jahres bot ich drei Einzelcoachings an. Sabine war die erste, die sich noch am gleichen Tag als der Beitrag erschien, bewarb. Ich kenne Sabine seit einigen Jahren und war zunächst überrascht als ich Ihr Bewerbungs-Mail las. Sie trainiert seit ein paar Jahren in „meiner Mittwochsgruppe“ beim Spiridon-Club Bad Oldesloe mit und kennt eigentlich meine Trainingsphilosophie. Des Weiteren liest sie regelmäßig meine Beiträge und müsste eigentlich wissen wie ich zum Thema Ernährung, Bewegung & Co. stehe; und trotzdem wollte sie mehr. Sie hatte ein für sie großes Ziel vor Augen und war der Meinung, dass ich ihr bei der Zielerreichung helfen könnte. Einzelcoaching – mit Training, gesunder Ernährung und Motivation zum Erfolg weiterlesen

Alternative Marathonvorbereitung – das Wettkampfgewicht

Das Thema optimales Wettkampfgewicht spielt nicht nur in der alternativen, sondern in jeglicher Form der Marathonvorbereitung eine große Rolle.  Neben dem Training und der Ernährung stellt das Wettkampfgewicht einen großen Hebel in Bezug auf die mögliche Wettkampfzeit dar. Je mehr „unnötige“ Kilos du mit dir herumträgst, desto langsamer läufst du. Diese Binsenweisheit betrifft nicht nur den Marathon. Auch auf den Unterdistanzen profitierst du von dem „richtigen“ Wettkampfgewicht. Dennoch wird diesem Punkt wenig Beachtung geschenkt. Als Läufer denkt man nur allzu gern: „ich laufe und verbrenne zusätzliche Kalorien, also esse ich was ich will und wie viel ich will“. Das Potenzial, das im Gewichtsabbau steckt, wird leider nicht gehoben und das Ergebnis sieht man nur allzu oft bei diversen Volksläufen. Ich frage mich oft, wie viel schneller könnte der- oder diejenige laufen, wenn er oder sie ein paar Kilo weniger auf den Hüften hätte. Alternative Marathonvorbereitung – das Wettkampfgewicht weiterlesen

Eiweiß – ein essentieller, dennoch nicht unumstrittener Makronährstoff

Es gibt kaum einen anderen Widerspruch zum Thema Ernährung, der mir so den Kopf zerbricht (bzw. vielmehr früher zerbrach), wie die Frage nach der „richtigen Eiweißmenge“. Eiweiß – ein essentieller, dennoch nicht unumstrittener Makronährstoff weiterlesen

Fasten und Sport – die Biochemie dahinter

Seit dem letzten Mittwoch (heil)faste ich wieder. Diesmal sind es 5 Vollfastentage.  Fasten in der kalten Jahreszeit ist für mich suboptimal, das habe ich im März dieses Jahres beim letzten Heilfasten -es waren 8 Vollfastentage- festgestellt. Während des Fastens friere ich schneller, denn es fehlt mir die innere Wärme, die während des Verdauungsvorgangs entsteht. In der kalten Jahreszeit kann der Fastenerfolg dadurch geschmälert werden. Diesmal war es viel besser. Trotzdem verschiebe ich ab dem nächsten Jahr aus diesem Grund das Heilfasten auf die wärmere Jahreszeit, und es bleibt wahrscheinlich bei „nur“ einmal Heilfasten pro Jahr.

Sport erzeugt innere Wärme…und noch viel mehr

Neben Fastentees, Gemüsebrühe, Leberwickeln und Fuß- bzw. Vollbädern, alles Maßnahmen, die den Körper während des Fastens punktuell bzw. kurzfristig wärmen, gibt es noch eine weitere Möglichkeit, mehr innere Wärme zu erzeugen; den Sport. Nach einem Training ist mir immer warm, und zwar am und im ganzen Körper. Zudem hält die Wärme einige Zeit lang an.

Daneben hat sportliche Betätigung viele andere positive Effekte beim Fasten, auf die ich später noch eingehe.

Jetzt fragst du dich vielleicht woher ich während des Fastens die Energie für den Sport  nehme? Kann man ohne Essen Sport treiben? Fasten und Sport – die Biochemie dahinter weiterlesen

Heilfasten, Keto-Fasten, intermittierendes Fasten – drei Varianten der Nahrungskarenz

Fasten ist toll. Genauso gern wie ich esse, faste ich auch. Fasten ist jedoch nicht gleich Fasten. Es gibt unterschiedliche Fastenmethoden für unterschiedliche Zwecke. Ich praktiziere mittlerweile drei unterschiedliche Fastenformen und möchte keine einzige davon mehr missen. Heilfasten, Keto-Fasten, intermittierendes Fasten – drei Varianten der Nahrungskarenz weiterlesen

Bücher-Adventskalender 2017, 24. Türchen, Die F-AS-T Formel

DIE F-AS-T FORMEL von Dr. Wolfgang Feil und Friederike Feil,
2. Auflage Taschenbuch 2014, Verlag Forschungsgruppe Dr. Feil, Tübingen (196 Seiten), ISBN 978-3-00-046070-8

Kategorie: Ernährung

Auf Dr. Wolfgang Feil bin ich vor einigen Jahren aufmerksam geworden. Das Video „Ernährungstipps mit Dr. Feil…“ habe ich mir damals nicht nur einmal angeschaut. Es folgte kurze Zeit danach das Buch „Die Dr. Feil Strategie, Arthrose und Gelenkschmerzen überwinden“. Dieses Buch wurde nach meinem Innenmeniskusriss wieder aktuell. Als 2014 das hier vorgestellte Buch herauskam, dauerte es nicht lange bis ich es hatte. Wenn du weißt, dass Dr. Feil solche Ausdauersportler wie Jan Frodeno, Arne Gabius oder Sören Kah in Ernährungsfragen berät (bzw. beraten hat) und seine Tochter, Friederike Feil, bis 2016 eine der besten Hindernisläuferinnen in Europa war, stellst du die Qualität seiner Informationen, seiner Bücher nicht in Frage. Bücher-Adventskalender 2017, 24. Türchen, Die F-AS-T Formel weiterlesen