Lauf-Adventskalender 2015, 23. Türchen -kurze, effektive Trainingseinheit-

Wenn es schnell gehen soll

Es gibt Tage, an denen man zum Trainieren keine Zeit hat; eigentlich. Wenn du dennoch an solchen Tagen etwas für dich tun möchtest und dafür maximal 30 Minuten Zeit erübrigen kannst, wäre die nachfolgende Trainingseinheit eine gute Wahl.

Das Aufwärmprogramm

Du schnappst dir dein Springseil und springst 4 Minuten. Währenddessen baust du etwas Lauf-ABC und ein paar schnellere Sprünge mit ein.

Anschließend läufst du dich ca. 4 Minuten locker ein, wobei du nach 2 Minuten einen Steigerungslauf von ca. 50 – 70 m absolvierst.

Der Hauptteil

Nach dem Einlaufen fängt der Hauptteil an, 4 Minuten Lauf-Tabata 😀 . Nach dem vierten Intervall kehrst du um und läufst zurück, Richtung zuhause.

Das Abwärmen

Nach dem Lauf-Tabata läufst dich noch ca. 4 Minuten locker aus. Zuhause angekommen gönnst du dir noch eine ca. 4 minütige Massage auf der Hartschaumrolle.

Wofür war dieses Training gut?

Mit dieser kurzen, nur 20 minütigen Trainingseinheit hast du

  • deine Koordination/ Lauftechnik geschult
  • die für intensives Intervalltraining, speziell das Lauf-Tabata maßgeblichen Ziele verfolgt
  • dich an der frischen Luft bewegt und durch den „Nachbrenneffekt“ deinen Stoffwechsel für mehrere Stunden hochgefahren 😉 .

joker   Joker:

Wie wäre es, wenn du die ganze Trainingseinheit nüchtern absolvieren würdest (was denn sonst 😀 )? Die Argumente dafür sind wieder die gleichen wie in den Beiträgen hinter dem 15. und 17. Türchen.

Ach so…, die restlichen 10 Minuten habe ich extra für das Duschen nach dem Training eingeplant 😉 .

Einen aktiven und entspannten Tag wünscht dir

Dein Peter Buchmann

 

Foto: Pixelio.de, © bschpic, „voller-energie-engagiert“ und © Uta Herbert, „joker“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.