Fitness-Adventskalender 2014, 10. Türchen -„Das Dach brennt“-

Dauer nur ca. 2 – 5 Minuten!

Was hat der heutige Beitragstitel überhaupt zu bedeuten?

Diese, wie ich finde, geniale Übung „erfand“ Mark Lauren, ein US-Fitnesstrainer und Autor des Bestsellers „Fit ohne Geräte“. Den einprägsamen Namen bekam diese Übung daher, weil deine Deltamuskeln (Schulter) danach brennen (können) 😀 .

Übungsbeschreibung:

Die Übung setzt sich aus zwei Teilen zusammen, und zwar aus Liegestützen und „Handstößen“.

Zuerst machst du einen klassischen Liegestütz. Anschließend kniest du dich hin, winkelst die Arme an und stößt deine Hände 4 Mal nach oben. Stell dir dabei vor, dass du etwas Schweres, z.B. eine Langhantelstange hälst. Dann machst du 2 Liegestütze und stößt deine Hände 8 Mal in die Luft. Mit jedem weiteren Liegestütz erhöht sich die Anzahl der Handstöße um 4, so dass du nach 5 Liegestützen 20 Handstöße ausführst.  Wenn du merkst, dass deine Schulter anfängt zu brennen und du keinen weiteren Liegestütz mehr schaffst, arbeitest du dich nach dem gleichen Muster wieder nach unten; bis du bei einem Liegestütz und 4 Handstößen wieder angekommen bist.

Damit du ein Gefühl für diese Übung bekommst, besteht die heutige Challenge darin, bis zum fünften Liegestütz mit 20 Handstößen zu kommen. Danach zählst du natürlich wieder rückwärts bis 1  😉 .

Mark Lauren beschreibt diese Übung so:

Eine großartige Übung für die Schultern mit einem zusätzlichen Effekt für Brustmusklen und Trizeps. Sie sieht vielleicht einfach aus…bis Sie sie ausprobiert haben.

In dem Sinne, probiere sie aus und genieße es, wenn „das Dach brennt“ 😛 .

Punkteregel:

Unter 2:30 Minuten = 40 Punkte
Abzug pro weitere angefangene 30 Sekunden: 5 Punkte.

Mein Score:

2:46 Minuten -> 5 Punkte Abzug = 35 Punkte.

Gesamtpunktzahl seit dem 01.12.2014: 324 Punkte

Ich wünsche dir einen entspannten, aktiven Tag

Dein Peter Buchmann

 

Foto: Privat, “Buchmann-Das Dach brennt”

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.