Spielplatz-Workout

Während ich das ganze Jahr über aktiv bin, nehme ich mir für den Sommerurlaub nichts vor, was sportliche Aktivitäten angeht. Diese werden durch die Umgebung, das Wetter und meine Lust beeinflusst. Etwas Bewegung ist allerdings immer mit dabei.

Diesmal war ich im Urlaub ziemlich aktiv, zumindest morgens. Ich entwickelte eine Morgenroutine*, die aus einer Mobility-Einheit, einem kurzen Workout und/ oder einem kurzen Dauerlauf (inkl. Simulation von Höhentraining durch reduzierte Nasenatmung), Schwimmen im Meer und anschließender Meditation am Strand bestand. Anschließend konnte ich mich auf das Frühstück* und den bevorstehenden Tag freuen.

Der erste Teil dieser Morgenroutine fand in diesem tollen „Gym“ statt:

Eine solche Schaukel erfüllt vollkommen meine Ansprüche an ein Fitnesscenter. Sie macht nahezu alle funktionellen Bewegungen, insbesondere ziehen, drücken, halten (Core) und kniedominantes beugen und strecken, möglich. Ich ziehe eine solche Location jedem professionellen Fitnessstudio vor.

Eine kleine Inspiration für deinen nächsten Sommerurlaub findest du im nachfolgenden Workout, das ich am 31.07.2018 gegen 7:30 Uhr (griechischer Zeit  😛 ) absolviert habe:

Während des gesamten Workouts habe ich übrigens ausschließlich durch die Nase geatmet  😉 .

Über Kommentare, sachliche Kritik und eigene Erfahrungsberichte freue ich mich.

Dein Peter Buchmann

* an dieser Stelle grüße ich Martina und Manfred aus der Schweiz, die einen Teil meiner Morgenroutine begleitet und das Frühstück durch eine nette Konversation bereichert haben, recht herzlich  😛 .

Titelfoto: Buchmann privat; Bild im Text: Buchmann privat

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.