Fitness-Adventskalender 2014, 8. Türchen -Der Superman-

Dauer nur 1 – 5 Minuten!

Versuche entweder am Stück oder mit Pausen -auch über den Tag verteilt- insgesamt 1 – 5 Minuten „der Superman“ zu sein 😀 .

Heute entscheidest du, wie  viel du in deine Rückenmuskulatur investieren möchtest 😉 .

Regel: Du hebst gleichzeitig den Oberkörper und die Beine gestreckt an.

Darauf solltest du dabei achten:

  • Deine Handflächen zeigen nach unten, die Arme sind gestreckt und die Knie leicht gebeugt
  • Spanne beim Hochheben des Oberkörpers und der Beine deine Gesäßmuskeln und deine Oberschenkelrückseite an
  • Halte oben so lange es geht inne und senke wieder kontrolliert ab

Warum solltest auch Du immer wieder „der Superman“ sein?

Der Supermann ist eine sehr effektive Übung für den unteren Rücken (die Rückenstrecker) und die Gesäßmuskeln. Wenn du deine Bauchmuskeln trainierst, solltest du dafür sorgen, dass auch der Gegenspieler (Antagonist), also die Rückenmuskulatur, trainiert wird. So vermeidest du muskläre Dysbalancen. Auch, wenn du kein spezielles Bauchmuskeltraining absolvierst, bietet sich der Superman an, um eventuellen Rückenschmerzen vorzubeugen.

Punkteregel:

Pro angefangene Minute gibt es 6 Punkte. Es ist dabei egal wie viele Pausen du dazwischen gemacht hast. Bei insgesamt 5 Minuten gibt es die maximale Punktzahl (30 Punkte).

Mein Score:

3 Minuten -> 3 x 6 = 18 Punkte (es geht noch mehr 😉 ).

Gesamtpunktzahl seit dem 01.12.2014: 253 Punkte

Ich wünsche dir einen entspannten, aktiven Tag

Dein Peter Buchmann

 

Foto: Privat, “Buchmann-Superman”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.