Bücher-Adventskalender 2017, 12. Türchen, Kunst der Bewegung

KUNST DER BEWEGUNG von Ludwig V. Geiger,
1. Auflage 2014, Rosenheimer Verlagshaus, Rosenheim (480 Seiten), ISBN: 978-3-475-54329-6

Kategorie: Sonstiges

Immer, wenn wir, meine Frau, die Kinder und ich, in Berin sind, gehen wir zu Dussmann; dieser Programmpunkt ist immer gesetzt. Vor zwei Jahren stieß ich dabei auf dieses hier vorgestellte Buch. Ludwig V. Geiger? Der Name sagte mir nichts und es wird dir vermutlich nicht anders gehen. Trotzdem blieb ich bei diesem Buch ziemlich schnell hängen und es dauerte nicht lange bis ich mich zum Kauf dieses Buches entschlossen hatte.

Es war ein Volltreffer, denn erst beim Durchlesen zuhause stellte ich fest, dass das Buch für mich, für meine Interessen -also alles rund um die Themen Laufen, Bewegung im Allgemeinen, Fitness, Gesundheit etc.- eine wahre Fundgrube ist.

Leben ist Bewegung. … Mensch als Bewegungswesen“

Wie oft habe ich das schon gehört oder gelesen. Immer, wenn es um Gesundheit, Schmerzfreiheit, Anti-Aging etc. geht, fällt dieser Satz, diese absolute Wahrheit. Auch V. Geiger erläutert dieses ultimative Prinzip gleich am Anfang des Buches.

„…Über 400 Muskeln, …über 45 Hormone…Körperliche Bewegung aktiviert die Ausschüttung dieser Botenstoffe….Nervensystem mit über 100 Milliarden Nervenzellen…All diese überdimensionierte Ausstattung des Bewegungsapparates und seiner Zuliefer- und Steuersysteme garantiert eine hohe Lebensqualität. Denn man kann damit nicht nur Tiere jagen und Beeren sammeln, sondern auch die höchsten Berge besteigen, in der Tiefsee tauchen oder auch nur joggen.“.
Ludwig V. Geiger

Nach Begriffsdefinitionen, Erläuterungen bestimmter Grundprinzipien und den „Zehn Thesen zu Mensch und Bewegung“ baut V. Geiger im 2. Kapitel, dem „Allgemeinen Teil“, eine Argumentationskette auf, weshalb Bewegung Leben bedeutet. Er fängt bei der Zelle an, geht als Nächstes auf die einzelnen Systeme (Nerven, Hormone, Homöostase, Energie) ein und schlägt dann einen Bogen zu Bewegung und den konditionellen Fähigkeiten Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit, Beweglichkeit sowie zur Koordination als dem „Chef der Motorik“.

Im 3. Kapitel, dem „Speziellen Teil“, wird es konkreter. Auf über 300 Seiten werden die Zusammenhänge zwischen Bewegung und diversen Körpersystemen und -Organen erläutert. In diesem Kapitel geht der Autor auch auf das Verdauungssystem und anschließend auf die Ernährung ein. Er postuliert darin zurecht, dass „der Leistungssport endlich lernen muss, die Gesundheit über die sportliche Leistung zu stellen.“ Es geht dabei im Wesentlichen um „gewichtsbezogene Sportarten“, wozu auch leistungsorientierter Langstreckenlauf gehört. Besonders Mädchen, bzw. das weibliche Geschlecht, sind in besonderem Maße von Magersucht betroffen. Seine „gesunde Sichtweise“ auf das Thema (Hoch)Leistungssport gefällt mir gut.

Im 4. und letzten Kapitel macht V. Geiger dem Leser klar, wie komplex die menschlichen Bewegungsmuster / Bewegungsabläufe sind. Es fängt schon beim Gehen an 💡 . Bei Laufen, Ballsportarten, Klettern, Kunstturnen etc. werden diese Abläufe immer komplexer. Es wird erläutert, welche Arten der Kraft (Kraftausdauer, Schnellkraft, Maximalkraft) jeweils zum Einsatz kommen, wie die Energiebereitstellung erfolgt und welche Rolle dabei die intra- und/oder intermuskuläre Koordination spielt. Auch das nicht unwichtige Thema „Übertraining“ wird in diesem Kapitel abgehandelt. Mit Hinweisen zur Leistungsdiagnostik und Trainingssteuerung sowie Lösungsansätzen bei orthopädischen und/ oder internistischen Problemen wird dieses rund um gelungene Werk abgeschlossen.

Was fand ich an diesem Buch besonders interessant?

Das breite Spektrum an Informationen rund um Bewegung und deren Einfluss auf den Menschen gefällt mir hier besonders gut. Auch wenn man sein Wissen zu jedem der in dem „Speziellen Teil“ beschriebenen Themen, wie beispielsweise Skelettmuskulatur, Hormone, Herz-Kreislauf-System usw., bei Bedarf und Interesse in der weiterführenden, speziellen Literatur vertiefen kann, bietet dieses Buch hierfür mehr als nur einen Einstieg.

Kunst der Bewegung: So funktioniert der Körper, Ludwig V. Geiger, 1. Auflage 2014, Rosenheimer Verlagshaus, Rosenheim (480 Seiten), ISBN: 978-3-475-54329-6, Preis:39,95 €.

Dein Peter Buchmann

 

Foto: Buchmann privat, “12_Kunst der Bewegung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.